Hallo!             (english version below)

 

Was ist ein Katzencafé?

 

In den Großstädten, gibt es wegen der Wohnungsnot viele kleine Wohnungen in denen das Halten von Haustieren nicht möglich ist. So sind Katzencafés entstanden. Dort haben Katzenliebhaber die Möglichkeit, Katzen zu besuchen, mit ihnen zu spielen und sie zu streicheln.

Der Katzencafé-Trend kommt aus Asien: 

Dort eröffnete im Jahr 1998 das erste Katzencafé in Taiwan. Seit 2004 gibt es die meisten Katzencafés in Japan.

 

Mittlerweile gibt es Katzencafés überall. Das nächste ist in Hannover (Stubentiger), weitere gibt es in Aachen (Milou), Köln (Schnurrke), München (Katzentempel), Berlin (z.B: PeePee und Baristacats). Im benachbarten Ausland gibt es natürlich auch welche (Ich weiß von Katzencafés in: Wien, London, Paris, Prag.....)

 

Das Katzencafé "Miezhaus“ soll ein Ort sein, an dem du bei einem Getränk und einer Kleinigkeit zu essen verweilen und gleichzeitig Katzen streicheln und spielen, oder, wenn dir danach ist, den Katzen einfach nur beim Spielen zusehen kannst. So wird der Besuch mit ein paar Streicheleinheiten zum Erlebnis, den harten (Arbeits-)Tag und den Alltagsstress einfach hinter sich lassen und sich entspannen. In einem Katzencafé ist eine enspannte Stimmung. Niemand redet laut, um die Katzenohren zu schonen gibt es auch nur leise Musik im Hintergrund,  fremde Menschen kommen sich beim Spielen mit den Katzen näher und Katzen zuschauen macht einfach immer Spaß.

 

Tierschutz wird bei mir ganz groß geschrieben (Tierschutz fängt auf dem Teller an!).

Es gibt ausschließlich rein pflanzliche Speisen.

(lecker Kuchen, Torten, Salate, Suppen, Sandwiches und Ein-Topf)

 

Die süßen Katzen kommen natürlich aus dem Tierheim!

Lea, Kalina, Waiki, Professor und Felix kommen von Fellnasen E.V. Aus Hannover. Ein Verein, der sich hauptsächlich um Strassenkatzen kümmert.

 

Auch auf die Hygiene im Katzencafé wird ebenfalls großen Wert gelegt, zum Schutz der Tiere und Menschen. Die Küche wird für die Katzen Tabu sein, Katzenhaare haben da nichts zu suchen.

 

Im Katzencafé "Miezhaus“ leben  und wohnen dauerhaft 5 süße Katzen. Sie halten sich im Gastraum oder in ihrem Ruheraum auf.

Der Ruheraum ist zum Schutz für die Katzen, damit sie sich jederzeit zurück ziehen können, wenn ihnen danach ist. Der Ruheraum ist für Besucher nicht zu sehen, betreten ist nicht erlaubt. (Da sind Schlafplätze, die Katzenklos und dort werden die Raubtiere gefüttert...)

 

Die Tiere werden zu nichts gezwungen - Alle Katzen entscheiden selbst wo sie hingehen oder von wem sie sich anfassen lassen. Liegt eine Katze auf einem Stuhl, ist der Stuhl halt besetzt, die Katze wird nicht herunter gescheucht.

 

Es wird auch viele Klettermöglichkeiten, Kratzbäume und jede Menge Spielsachen geben für die Katzen.

 

Das Mitbringen von eigenen Haustieren ist nicht möglich.

 

Bitte den Pelz zu Hause lassen!

 



Hello,

 

The Cat Cafe opened in May, 2017.

 

What is a Cat Cafe, you ask?

Well, Cat Cafes started in Taiwan in 1998. Then the first one opened in Japan in 2004. They became popular as many apartment buildings in the larger cities did not allow pets, so this gave people an opportunity to interact with cats.

 

Cat Cafes are now all over the world and you can find them in Austria, Spain, Hungary, France, and the UK.

There are also quite a few in Germany now, like the ones in Stubentiger in Hanover, Milou in Aachen, Schnurrke in Cologne, Katzentempel in Munich and PeePee and Baristacats in Berlin.

 

In our Miezhaus you will be able to interact with our cats to relieve the stress of a busty urban life, while enjoying a selection of soups, stews, sandwiches, cakes and some gluten free vegetarian and vegan options..

 

I believe that animal protection is important, so our cats will come from the local cat shelters. I spent time volunteering at the shelters to find the five kitties best suited to reside at Miezhaus.

 

In the cafe the cats will have their own room which will not be accessible to the public. They need this space to sleep undisturbed and will have their litter boxes and food dishes there. 

 

When the cats are in our dining room, feel free to interact with them, but if you see a kitty sleeping on a chair, please choose another place to sit, rather than disturb the animal. 

 

We will proved a lot of toys, scratching posts and places where they climb the walls.

 

Regulations prohibit bringing your own pets, but I'm certain that you will have a lot of fun with our cats.